MASCHINEN MIT HÖHEREM WIRKUNGSGRAD

1625485002008.jpeg
Maschinen und IT wachsen zusammen

Egal, ob Sie nach einzelnen Produkten suchen oder für ein komplettes Objekt oder für übergeordnete Organisationsprozesse eine Lösung wünschen: Wir von WATERVISION entwickeln, fertigen und installieren für jede dieser Anforderungsebenen vernetze Produkte und Projekte in Form von Hardware oder Software.

Unsere Lösungen sind nicht nur technisch und wirtschaftlich hochgradig effektiv, sondern auch in puncto Verfügbarkeit, Bedienung und Sicherheit aussergewöhnlich verlässlich entwickelt worden. Anwendung finden sie unter anderem in Wasserversorgungen, Brunnen, Regenbecken, Klärwerken, Schleusen, Pumpwerken und Industrieanlagen zur biologischen sowie chemisch-physikalischen Abwasserreinigung.

Überall nutzen wir unser über die Jahre entwickeltes Knowhow für Zusammenhänge. Wir verknüpfen Prozessdaten einer Maschine, kombinieren unterschiedliche

Maschinen in einer Verfahrensfolge lastfallabhängig zu einer Anlage oder führen Anlagen zu einem übergreifenden Bewirtschaftungssystem zusammen.

 

Dabei verwenden wir bei den Komponenten und Schnittstellen offene Standards so, dass die Systeme extrem kompatibel bleiben.



 

Erzielen Sie maximale Reinigungsleistung bei erheblich reduzierten Kosten

Entfernen von Störstoffen aus Rohabwasser und Schlamm

Eine gute mechanische Vorreinigung schützt die nachfolgenden Verfahrensstufen vor Verstopfung, Verzopfung, Ablagerungen und Abrasion. Sie ist Vorraussetzung für einen zuverlässigen sowie verschleiss- und wartungsarmen Betrieb der gesamten Kläranlage. 

Störstoffe werden mit Rechen oder Sieben entfernt und das Rechengut behandelt, ebenso wie mineralische Feststoffe (Steine, Splitt und Sand) sowie Fett und Öl in Sand- und Fettfängen. 

Als Experten mit jahrzehntelanger Erfahrung haben wir für jede Aufgabenstellung der mechanischen Vorreinigung die optimale Lösung, die wir mit zuverlässigen, dauerhaften und leistungsfähigen Produkten umsetzen.

Dynamischer Betrieb SBR mit Niederschlagsmessung

Im SBR-Verfahren werden die einzelnen Verfahrensschritte der biologischen Abwasserreinigung nacheinander im gleichen Reaktor durchgeführt.

 

Techfina SA passt dieses platzsparende Verfahren sowieso schon flexibel an die Fracht und Belastungen an.

 

Mit dem intelligenten System NIRA.web® zur Niederschlagsprognose lässt sich der Betrieb nun sogar vorrausschauend auf kurzfristig eintretende hydraulische Belastungsspitzen anpassen. 

Dynamische Nitrifikation Standard Industrie 4.0

Abwasserreinigungsanlagen sind für Kommunen eine der grössten Stromverbraucher.

 

Techfina SA hat, um dem entgegenzuwirken, das klassische Belebtschlammverfahren nachhaltig weiterentwickelt, so dass der Betrieb dynamisch an den jeweiligen Frachtanfall angepasst wird. 

 

Der Lösungsansatz der dynamischen Nitrifikation erfordert eine ausgeklügelte Mess-, Steuer- und Regeltechnik, die bei optimalem .....

Optimierung GAK-Filterstandzeit durch Messung und Parallelschaltung

Das robuste Filtrationssystem mit granulierter Aktivkohle (GAK) von Techfina SA wird gravitär durchflossen und adsorbiert während der erforderlichen Kontaktzeit die Mikroverunreinigungen.

 

Das beladene Filtermaterial ist regenerierbar und kann wieder verwendet werden.

 

Die Nachhaltigkeit und Intelligenz dieses Verfahrens liegt darin, die GAK-Filter abhängig von der Restkapazität der granulierten Aktivkohle dynamisch zu- und abzuschalten (Parallelschaltung). SAK-Sonden und Spurenstoffmessungen ermitteln ...

SandCycle zur Überwachen vom Filterbett 

Kontinuierlich beschickte Filter werden diskontinuierlich rückgespült.

Bisher wurden die Intervalle bei der IBS eingestellt und die Sinkgeschwindigkeit im Filter musste regelmässig manuell überprüft werden.

Techfina SA bietet seinen Kunden nun ein intelligentes System zur automatischen Überwachung der Abläufe im Filter an:

 

Dazu werden dem Filterbett RFID-Chips zugeführt und jeder Filter mit einer Antenne ausgestattet. Anhand ihres Umlaufs (Sandcyle) geben ....

Filterspülung Sandfilter 

Beim klassischen Filtrationssystem werden Feststoffe im Filterbett zurückgehalten und eingelagert.

 

Auf dem Filtermaterial bildet sich Biomasse, mit der Nährstoffe aus dem zu reinigenden Wasser abgebaut werden.

 

Diese Biomasse dient zusammen mit den eingelagerten Feststoffen als sekundäre Filterschicht und verstärkt zusätzlich die Filterwirkung, durch den fürs Wasser engeren Durchlass. 

 

Das beladene Filtermaterial muss zum richtigen Zeitpunkt gespült werden. Dabei wollen wir aber nicht zu intensiv spülen .....